Definition kultureller Werte während der Post-Merger-Phase

Definition kultureller Werte während der Post-Merger-Phase

Projektprofil


Einsatz: Definition kultureller Werte während der Post-Merger-Phase

Branche: Versicherungsbranche

Projektdauer: 5 Monate

Ziel: Herausarbeiten einer einheitlichen Unternehmenskultur

Erfolg: Zusammengehörigkeitsgefühl aller Angestellten


Projektbeschreibung


Im Rahmen eines Mergers & Acquisitions-Prozesses muss das Versicherungsunternehmen in der Post-Merger-Phase die kulturellen Werte des Konzerns neu definieren und anpassen. Mangels ausreichender Cultural Due Diligence stellen sich, trotz ähnlicher Organisationsstruktur, zunehmend große Differenzen der Unternehmenskultur heraus.

Um den Teamgeist und das Gemeinschaftsgefühl von Anfang an zu stärken, setzt das Unternehmen den externen Berater ein. Durch Analyse der kulturellen und historischen Hintergründe kann dieser ein detailliertes Abbild der beiden Unternehmen schaffen. Durch die anschließende Ausarbeitung der kulturellen Werte unter starkem Einbezug von Mitarbeitern aus beiden Unternehmen und allen Ebenen kann der Berater die Basis für ein fundiertes Zusammengehörigkeitsgefühl schaffen.


Kundenfeedback


Als Außenstehender konnte uns der Berater durch seine unvoreingenommene Herangehensweise, neue Perspektiven eröffnen und langfristig zu einem guten Geschäftsklima beitragen.

Entwicklung einer IT-Infrastruktur im Krankenhaus

Entwicklung einer IT-Infrastruktur im Krankenhaus

Projektprofil


Einsatz: Berater und Experte für IT-Infrastruktur

Branche: Healthcare, Life Sciences, Chemicals

Projektdauer: 12 Wochen

Ziel: Entwicklung einer IT-Infrastruktur im Krankenhaus

Erfolg: Verstärkte Nutzung mobiler Endgeräte, bessere Portabilität und Vernetzung


Projektbeschreibung


Um die Chancen der Digitalisierung nicht frühzeitig zu verpassen, bat eine Klinik um die Überarbeitung ihrer bestehenden Prozesse. Im Kern ging es dabei um Abläufe, die sich heute zwischen analoger und digitaler Welt nur schwer synchronisieren lassen. Aufgabe des Spezialisten war es, eine übergreifenden IT-Infrastruktur zu entwickeln sowie die Integration mobiler Lösungen und die externe Vernetzung voranzutreiben.

Die Prozesse wurden durch die digitalen Maßnahmen stärker standardisiert und automatisiert – alles was digitalisiert werden konnte, wurde durch Technologie ersetzt. Bereits nach wenigen Wochen wurden einzelne Arbeitsschritte messbar, schneller und deutlich einfacher.


Kundenfeedback


Die Entscheidungsträger waren sehr zufrieden mit der schnellen und unkomplizierten Verfügbarkeit. Die sehr klaren Vorstellungen und das unmittelbare Handeln des Experten kamen sehr gut an.

Erfolgreiche Markteinführung eines Medizintechnikproduktes

Erfolgreiche Markteinführung eines Medizintechnikproduktes

Projektprofil


Einsatz: Berater und Experte für Regulatory Affairs / Produktmanager Medizintechnik

Branche: Healthcare, Life Sciences, Chemicals

Projektdauer: 10 Wochen

Ziel: Erfolgreiche Markteinführung eines Medizintechnikproduktes

Erfolg: schnelle und zuverlässige Markteinführung, besseres Verständnis für europäische Gesetzgebung, sicherheitsrelevante Informationen gewonnen


Projektbeschreibung


Um den Aufwand und die Risiken bei der Markteinführung eines neuen Produktes in Grenzen zu halten, bat ein Medizintechnikersteller um die Unterstützung eines Regulatory Affairs Experten. Dieser war mit der Vielzahl an regulatorischen Anforderungen für Medizinprodukte vertraut und konnte diese bestmöglich interpretieren und umsetzen. Darüber hinaus war sein strategisches Know-how im Hinblick auf die internationale Zulassungsstrategie gefragt.

Neben diesen Herausforderungen galt es auch die voranschreitende Digitalisierung der Gesundheitswirtschaft, den zunehmenden Preisdruck, den gesteigerten Nutzenfokus sowie die Entscheidungsvorgänge und Beschaffungsprozesse der Kliniken zu berücksichtigen. Schnelligkeit, digitale Weitsicht und Effizienz waren letztendlich die entscheidenden Faktoren für die erfolgreiche Markteinführung.


Kundenfeedback


Das Unternehmen lobte explizit die passgenaue Besetzung. Der Manager trug neben seiner regulatorischen Expertise entscheidend dazu bei, den Weg vom reinen Produktanbieter zum Lösungsanbieter zu gehen.